Arbeitskreis Muslimische
Flüchtlingsarbeit in Köln

Hintergrund

  • Im Dezember 2015 kamen die Vertreter der in Flüchtlingsarbeit engagierten muslimischen VertreterInnen unser Stadt und eine Vertreterin des Sozialen Dienstes für Flüchtlinge vom Wohnungsamt und der Soziale Dienst das erste Mal zusammen.
  • Notwendigkeit eines regelmäßigen Austausches über die Leistungen und Herausforderungen
  • Bedarf des Vernetzens mit allen Stakeholdern in der Flüchtlingsarbeit

Unser Ziel

  • Wir möchten weiterhin unseren Beitrag einbringen, um die Herausforderungen für das erfolgreiche Gelingen der Integration und des Miteinanders gemeinsam anzugehen.
  • Wir möchten, dass das Engagement sichtbar wird und transparent bleibt, um Ressentiments zu vermeiden
  • Wir möchten eine Brücke für Verständigung und Verständnis sein, um einen Mehrwert zu erbringen

Der Arbeitskreis

  • 180 Grad Wende – Jugendbildungs- und Sozialwerk Goethe e.V.
  • AINDA Verein für Bildung und Integration e.V.
  • Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V.
  • Bosnisch-Islamische Kulturgemeinschaft e.V.
  • Deutsch-Türkischer Kulturverein e.V.
  • DITIB Chorweiler e.V.
  • IGMG Ortsverband Köln e.V.
  • IGMG Ortsverein Köln-Nippes e.V.
  • Islamic Relief Deutschland e.V.
  • Islamic Relief Kleiderkammer gGmbH
  • Marokkanische Gemeinde Köln e.V.
  • Masjid Hamza – DMKZ e.V.
  • Miteinander e.V.
  • Wali-Asr Kulturzentrum e.V.
  • Wir sind da – Flüchtlinge helfen Bedürftigen e.V.
  • Zentrum für Bildung und Integration in Mülheim e.V. (Gemeinde von V.I.K.Z.)
  • Zentralrat für die Bundesrepublik Deutschland e.V.

Analyse unserer Arbeit

  • Station A: Welche Hilfe leisten wir schon?
  • Station B: Welche Herausforderungen erleben wir?
  • Station C: Welche Unterstützung brauchen wir?
  • Station D: Welche Aktivitäten und Angebote können wir anbieten?
  • Station E: Was teilen uns die Flüchtlinge mit?

Leistungen

  • Begleitung zu Ämtern und Behörden
  • Begleitung zu Ärzten und Gesundheitsdiensten
  • Begleitung zu Schulen und Kitas
  • Familienpatenschaften
  • Sachspenden
  • Seelsorge/psychische Unterstützung
  • Hilfe bei der Einrichtung von Wohnungen
  • Essenshilfe
  • Hilfe bei der Arbeitssuche
  • Vermittlung von Praktikumsplatz
  • Integrationskurse – Deutschlernen für Flüchtlinge
  • Ehrenamtliche Deutschkurse
  • Nähkurse
  • Einrichten v. Gebetsräumen in Flüchtlingsunterkünften
  • Religiöse Gesprächsgruppen/-kreise
  • Einladungen zum Iftar
  • Geschenkaktion für Kinder (bei Festen)
  • Durchführen von Festen
  • Bazar für Flüchtlinge
  • Übersetzungshilfe (in Ämter, z.B. Wohnungsamt)
  • Kostenlose Sprechstunden für Flüchtlinge
  • Infoveranstaltung zu unbegleiteten Minderjährigen
  • Renovierungshilfe
  • Hilfe bei der Wohnungsbeschaffung
  • Aufklärung zum gesellschaftlichen Leben
  • Kleiderhilfe/Kleiderkammer
  • Abholservice zum Freitagsgebet
  • Formulare ausfüllen – (Bürokratie)
  • Hilfe bei medizinischen Angelegenheiten
  • Schuldnerberatung
  • Demokratie lernen
  • Organisieren von Ausflügen
  • Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen
  • Anlaufstelle für kurze Fragen (Briefe übersetzen, Tipps)
  • Sportangebote (für Kinder, Frauen oder Männer)
Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Diese Website wurde im Rahmen von „Komm-An NRW“ aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.